Open Data Berlin gestartet

„Offene Daten lesbar für Mensch und Maschine. Das ist das Ziel.“
Mit diesem Slogan wird man auf dem neuen Open Daten Portal in Berlin begrüsst, das Mitte September gestartet wurde. Ulrich Freise, Staatssekretär für Inneres, sieht in dem Portal eine „Basis für offenes Verwaltungshandeln“. Bürger könnten so Entscheidungen und Fakten nachvollziehen und sich auch aktiv in Entscheidungsprozesse einbringen. Noch immer öffnen die Behörden nur zögernd ihre Datenbestände und wenn, dann ist die Verwendung der Daten nicht wirklich frei, sondern meist eingeschränkt. Bleibt zu hoffen, dass die Projekte in Berlin oder Wien in Österreich auch andere Kommunen überzeugen können, mehr Offenheit und Transparenz im Umgang mit den öffentlichen Daten zu wagen.

Tags:,